Über uns

Die Weichen wurden bereits im Jahr 2009 gestellt, als Dr. Rupert Schmidt („Rups“) die „Fighting Doctors Schongau“ ins Leben gerufen hat – ursprünglich um ausschließlich Notärzten und medizinischen Rettungskräften Selbstverteidigungs-techniken aus dem Krav Maga zu vermitteln. Daraus wurde dann in 2013 „Krav Maga Schongau“, in das Rups sein ganzes Herzblut reinsteckte und das nun allen Interessierten offenstand. Unter seiner Leitung wuchs das Team auf über 25 aktive „Kravisten“ an.

Durch Rups‘ völlig unerwarteten Tod im November 2015 wurde „Krav Maga Schongau“ zutiefst erschüttert. Noch in der Trauerphase hat sich das Team ganzheitlich entschieden, „Krav Maga Schongau“ in Gedenken an Rups fortzuführen und weiterzuentwickeln. Im Juli 2016 erfolgte die Eingliederung des „Krav Maga Schongau“ in den TSV Schongau.

Inhaltlich orientiert sich unser Training sehr stark an den hohen Qualitätsstandards des IKMF und des KMG. Dabei trainieren wir das gesamte Spektrum des Krav Maga, welches sowohl die Abwehr unbewaffneter Übergriffe (Schläge, Tritte, Würgegriffe, Umklammerungen, Haltetechniken etc.) als auch bewaffneter Bedrohungen (Waffen, Messer, Stock, Alltagsgegenstände etc.) umfasst.

Besonderen Wert legen wir auf Respekt, Toleranz und Friedfertigkeit. Wir wollen keine „Schläger“ ausbilden, sondern „Menschen wie Du und ich“ in die Lage versetzen, sich im Ernstfall effektiv gegen ungewollte Übergriffe verteidigen zu können.